Ich bin neugierig.

 

Für mich gibt es kaum etwas schöneres als Ziegen, die im Morgennebel auf der Alp gemolken werden. Die Stille des Ortes ist in ihrer Milch schmeckbar. 

Essen ist Schönheit. Essen ist politisch, ethisch und ästhetisch wertvoll. Es ist Ausdruck der Beziehung zur Natur und letztlich zu uns selbst. Es ist eine Sprache, die über Kulturen hinweg funktioniert und von ihnen erzählt. 

Mich faszinieren die Menschen, die in der Art und weise wie sie Essen erzeugen, verarbeiten oder konsumieren Wertschätzung und Respekt gegenüber ihrer Umwelt lebendig halten. Ihre Geschichten möchte ich erzählen.

 Deswegen fotografiere und schreibe ich.

Kontaktieren  Sie mich für eine Zusammenarbeit. Ich freue mich Ihnen eine  Geschichte  zu erzählen.

Oder noch besser: Erzählen Sie mir eine Geschichte! Ich entdecke doch so gerne neues.

+ 49 152 / 525 830 94       info@anikamester.com

 

Vita 

Seit 2008 beschäftige ich mich mit Essen und seinen unterschiedlichsten Aspekten. Mein Wirtschaftsstudium brach ich ab, um eine Ausbildung zur Köchin und zur Ernährungsberaterin zu machen. Ich verbrachte die nächsten vier Jahre  im Piemont, wo ich an der Universität der Gastronomischen Wissenschaften Essen aus naturwissenschaftlichen und humanistischen Fachrichtungen studierte. Ich besuchte Produzenten, Köche und Querdenker auf der ganzen Welt und begann sie zu fotografieren.

Ich arbeitete als Einkäuferin für Delikatessen, wurde in die Käseguilde aufgenommen und fuhr mit dem Taxi durch Paris, um Schokolade zu probieren.

Von dem, was ich sehe will ich erzählen.

Deswegen arbeite ich heute als freie Fotografin und Schreiberin in Berlin.